Online Glücksspiele und Bitcoin

Glücksspiele und Bitcoin, die grosse Chance

glücksspiele und bitcoinSeit der Einführung der ersten Bitcoins im Jahr 2010 ist der Handel mit virtueller Währung immer häufiger geworden. Einer der größten Wachstumsbereiche ist der Markt für Online Glücksspiele. Besonders die Anonymität und das Fehlen einer zentralisierten Regulierung haben den Anschein, dass Bitcoins schnell zu einer allgemein akzeptierten Zahlungsform wird. Es wurde auch die Legitimität der Kombination Glücksspiele und Bitcoin erhöht. So hat etwa die Isle of Man Gambling Supervision Commission die virtuelle Währung in ihre Liste der genehmigten Methoden zur Finanzierung von Online Wetten aufgenommen.

Bitcoin Casinos

Es gibt einige Online Sites wie das treffend benannte Bitcasino, ausschließlich Bitcoins akzeptieren. Andere Mainstream Betreiber, wie etwa Playamo, Betchain oder das Wunderino Casino bieten Bitcoin Zahlungen neben herkömmlichen Kreditkarten und E-Wallets an.

glücksspiel und bitcoin, bitcoin casinosOnline Glücksspielbetreiber stellen immer häufiger fest, dass die kombination Glücksspiele und Bitcoin perfekt zum Bitcoin Modell passt. Spieler können mit Leichtigkeit einzahlen, und eine zunehmende Anzahl von Spielen wird jetzt in Bitcoin freundlichen Versionen zur Verfügung gestellt. Große Entwickler wie Betsoft jetzt einen Großteil ihres Sortiments in der Währung anbieten. Hier finden iue eine Übersicht der deutschenBitcoin Casinos.

Die Spieler können Bitcoins in Online Wallets kaufen, oder sie durch die Teilnahme am Verifizierungsprozess sogar selbst erzeugen. So wird es möglich, Online Glücksspiel zu finanzieren, ohne dass eine herkömmliche Währung verwendet wird.

Bitcoin Glücksspiel ist bequem und deshalb erfolgreich Es wird deshalb erwartet, dass schon bald 50% aller Transaktionen mit dieser Währung bei Online Casinos, Sportwetten und Pokerseiten durchgeführt werden.

Isle of Man Genehmigung

Das kürzlich vorgelegte Gambling Regulation Packagehat Bitcoins offiziell als Zahlungsmethode in Online-Casinos sanktioniert, die auf der Isle of Man lizenziert und reguliert sind. Bitcoins wir hier aber eher als Eigentum denn als Währung betrachtet werden. Die Spieler hinterlegen ihr Eigentum auf der Glücksspiel Website. Während eine Vorschrift, wonach der virtuelle Währungsumtausch durch eine anerkannte Finanzbehörde geregelt werden muss, dafür sorgen wird, dass angemessene Kontrollen bestehen bleiben.

Die neuen Regelungen werden das Problem der Spieler umgehen, die in Ländern leben, in denen Online Glücksspiel nicht erlaubt ist. Sie können auf die Spiele zuzugreifen, ohne das neue Konten mit Kredit- oder Debitkarten oder anderen etablierten Methoden eröffnet werden.

Trotz der Vorhersagen, dass Bitcoins nur eine Modeerscheinung sind, sehen sie wie eine etablierte Zahlungsform aus. Mit einer steigenden Anzahl von Websites, die sie willkommen heißen, sieht die Zukunft rosig für dieses Zahlungssystem aus.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.