Die Satzmöglichkeiten beim Roulette

Satzmöglichkeiten beim Roulette

Es gibt beim Roulette verschiedene Satzmöglichkeiten, die je nach Gewinnchance verschieden Auszahlungsquoten haben. Je geringer die Gewinnwahrscheinlichkeit, desto höher ist die Auszahlungsquote.

Man kann die verschiedenen Satzmöglichkeiten beim Roulette in 2 in zwei Kategorien unterteilten. Das sind die Innenwetten  und Außenwetten. Der Name leitet sich von der Lage der jeweiligen Bereiche auf dem Roulettetableau ab. Bei jedem Spiel kann der Spieler Innenwetten, Außenwetten oder eine Kombination der beiden Wetten setzen.

Die beiden Kategorien
der Außenwetten  sind:

  • Einfache Chancen: Ausbezahlt wird 1:1, Das sind Wetten auf (fast) die Hälfte der Möglichkeiten, insgesamt wird immer auf 18 Zahlen gesetz und zwar schwarz, rot, oder niedrig, hoch oder gerade, ungerade.
  • Doppelte Chance Ausbezahlt wird 2:1, Hier setz man fast auf 1/3 der Zahlen
    Dutzend Wetten: Hier wird auf Gruppen von 12 Zahlen, das erste Dutzend, das mittlere Dutzendund das dritte Dutzend, jeweils 12 Zahlen gewettet.
    Collonnes oder Column: das sind Wetten auf 12 Zahlen, diese Zahlen finden sich im Tabelau auf einer der drei vertikalen Linien. Ausbezahlt wird 2:1

Die verschiedenen
Innenwetten sind:

  • Zahl, Plain oder Straight Up Hier wird 35:1 Ausbezahlt. Die Wetten auf eine einzelne Zahl ist die höchste im Roulette. Der Spieler setzt den Jeton oder mehrere Jetons direkt auf die jeweilige Zahl.
  • Cheval oder Split: Ausbezahlt wird 17:1 . es wird auf zwei benachbarte Zahlen gesetzt, indem man die Jetons auf der Trennlinie zwischen den beiden Zahlen setzt.
  • Transversale Plaine, Straße oder Street Bet : Ausbezahlt wird 11:1Bei dieser Wette auf drei Zahlen, die sich entlang der gleichen horizontalen Linie befinden setzt man den Jeton auf den Rand der äusseren Zahl.

Roulette Tipps

  • Roulette-Spielen haben eine gute Chance zu gewinnen im Vergleich mit anderen Casino-Spielen.
  • Die besten Wetten auf dem Roulette-Tisch sind die Wetten auf einfache Chancen, die 1 zu 1 zahlen: Dies sind Wetten auf rot / schwarz, hoch / niedrig und gerade / ungerade.
  • Wenn Sie Roulette zum ersten Mals spielen, sollten Sie sich zunächst mit den Roulette-Tisch-Layout, Auszahlungen und den verschiedenen Wetten vertraut machen.
  • Es gibt verschiedene Versionen des Roulette-Spieles, die vor allem in den Online-Casinos zu finden sind. Dazu gehören Mini-Roulette-Spielen, Europäisches Roulette, American Roulette und Französisch Roulette.

Im französischen Roulette gibt es noch weitere Satzmöglichkeiten. Es wird auf Zahlen, die im Roulette-Zylinder benachbart liegen, gesetzt. Man spricht von Ansagen und es gibt in manchen Casinos oder bei manchen Varianten Tableaus mit spezielle Einsatzfelder für dieser Spielarten.

  • Voisins ist das Spiel mit Nachbarn: Gesetzt wird auf eine Zahl mit bis zu vier Nachbarn zu beiden Seiten. Etwa „9 mit den zwei Nachbarn “ oder „9-2-2“ Hier wird auf die Zahlen 18, 22, 9, 31, 14 gesetzt.
  • Zéro-Spiel: Vier Jetons werden auf die Nummern, die die Null einschließen gesetzt. Das sind die Zahlen 12, 35, 3, 26, 0, 32 und 15.
  • Große Serie oder Serie 0/2/3: Es wird auf die Nummern 22, 18, 29, 7, 28, 12, 35, 3, 26, 0, 32, 15, 19, 4, 21, 2 und 25 gesetzt .
  • Bei der kleine Serie oder Serie 5/8 setzt man auf zwölf im Kessel nebeneinander liegende Zahlen und zwar 27, 13, 36, 11, 30, 8, 23, 10, 5, 24, 16 und 33,
  • Die Orphelins sind jene die acht Zahlen, die in keiner der beiden Serien vorgekommen sind, das sind 1, 20, 14, 31, 9, 17, 34 und 6.
  • Finalen Das sind Folgen von Zahlen mit gleicher Endziffer: Für die Finale 4 werde zum Beispiel vier Jetons auf die 4, 14, 24 und 34 plaziert.
  • Bei den Chevaux-Finalen werden 8 Zahlen erfasst, die Finale 3/6 etwa wird mit je einem Jeton auf 3/6, 12/15, 21/24 und 33/36 gesetzt, insgesamt also vier Jetons.[dt_gap height=“50″ /]