Home / News / Neuer CEO bei Amaya Online Gaming

Neuer CEO bei Amaya Online Gaming

Das Amaya Online Gaming Unternehmen hat laut kanadischen Presseberichten wieder einen großen Sprung in Richtung dauerhafter Gewinne gemacht. Ausserdem ist in den Artikel zu lesen, dass ein dauerhafter Ersatz für den früheren Chief Executive Officer, David Baazov, der zu Beginn dieses Jahres, von der Kosten Quebec Wertpapieraufsicht des Insiderhandels beschuldigt wird, gefunden wurde.

Mr. Ashkenazi,der neue CEO von Amaya Online Gaming

Das in Montreal ansässige Unternehmen gab bekannt, dass diese Position nun von Rafi Ashkenazi besetzt wird, der diesen Posten bereist seit März interimistisch gehalten hatte. Er tritt somit offiziell die Nachfolge von David Baazov an. Er ist ein Mitbegründer von Amaya, das zu einen prominenten Global Player im Online Gaming wurde, nachdem es Pokerstars unter Baazov Führung gekauft hatte. Baazov trat am von alle seine Positionen in dem Unternehmen zurück. Ausserdem wurde ein großer Sprung in das Nettoergebnis im zweiten Quartal aus diversen Aktivitäten sowie ein um 24,5 Prozent höheres bereinigte Ergebnis und eine 10 Prozent Steigerung des Umsatzes. alles in US-Währung ausgewiesen.
Amayas bereinigte Ergebnis stieg auf $ 89.700.000 oder 46 Cent je Aktie von $ 72.100.000 oder 36 Cent je Aktie.

amaya-gaming-david-baazov-315x235
David Baazov räumte alle seine Poten

Grund für die jetzt vermutlich wieder geglätteten Turbulenzen war der Quebec Financial Securities Regulator, AMF, der im März des Jahres David Baazov, sowie 2 weitere Manager, Benjamin Ahdoot und Yoel Altman im Zusammenhang mit Manipulation von Aktienkursen zwischen Dezember 2013 und Dezember 2014 genauer unter die Lupe genommen hatte. Die AMF warf diesen 3 Personen sowie 13 weitere vor, mit Handel mit Aktie mit Verbindungen zu Amaya, also Insiderhandel, bis zu $ 1.500.000 unrechtmässig verdient zu haben. Insiderhandel sind Börsetransaktionen, die im Zusammenhang mit oder unter Verwendung von privilegierten Informationen einen Aktienkurs manipulieren
Baazov war der CEO von Amaya, das unter anderem Pokerstars, Full Tilt Poker und einige andere Online Glücksspiel Sites betreibt. Er steht vor fünf Ladungen zu Insider-Handel.Der 35-jährige Geschäftsmann hat mehr als 24,5 Millionen Amaya Aktien oder fast 17 Prozent aller Aktien die sich im Umlauf befinden. Dies macht ihm zum größten Aktionär des Unternehmens.

Check Also

Sportstars und Casinowerbung-Stars, die für Online Glücksspiel Werben

Sportstars und Casinowerbung 5 Sportstars, die für Online Glücksspiel Werben. Die Stars aus der Welt …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.